DIE PERFEKTE MISCHUNG
TRACEABILITY UND QUALITÄT

Traceability für Mehrzutatenprodukte

Je mehr Zutaten ein Produkt enthält, desto höher ist der Aufwand für eine transparente Lieferkette. Für die verarbeiteten Rohstoffe gelten jeweils unterschiedliche gesetzlichen Anforderungen, hinzu kommen branchenspezifische Eigenarten. fTRACE bietet effektive Lösungsmöglichkeiten für die Rückverfolgung von Mehrzutatenprodukten.

Typische Lieferkette für Mehrzutatenprodukte.

Die Rohstoffe, aus denen sich das Endprodukt zusammensetzt, stammen aus unter-schiedlichen Schlachtungs-, Ernte- oder Fangprozessen. Darauf folgt die weitere Ver-arbeitung zu Zwischen- oder Verkaufsprodukten.

Obst und GemüseObst & GemüseLieferkette
rail-col3
Pizza

Veredelung und Zusammenführung

der Einzelrohstoffe und Verarbeitung der Einzelrohstoffe zu einem Endprodukt

Verpackung

Endprodukte werden verpackt.

Verpackung
Distribution

Distribution

Lagerung der Endprodukte in einem Zentrallager.

Transport

Produkte werden aus Zentrallager in die einzelnen Filialen transportiert.

Transport
Verkauf

Verkauf

Produkte werden an Konsumenten verkauft.

Transparenz in komplexen Liefernetzwerken

Getreidesorten in diversen Verarbeitungsformen, Zucker, Honig oder die verschiedensten Zutaten einer Pizza – bei Mehrzutatenprodukten gilt es Informationen über die Herkunft und die Verarbeitung vieler verschiedener Bestandteile zu erfassen. Mit fTRACE können alle relevanten Informationen per Knopfdruck abrufbar gemacht und unternehmensübergreifend in Echtzeit ausgewertet werden. Hiervon profitieren verschiedene Unternehmensbereiche: das Qualitäts-management und der Einkauf genauso wie Unternehmens-kommunikation, PR und Marketing. Sie haben jederzeit die Daten- und Deutungshoheit über Ihre Lieferketten.

Konsumentenvertrauen stärken

Bei Mehrzutatenprodukten gilt es eine Vielzahl unterschiedlicher Lieferströme zu betrachten. Je nach Zutat fließen diverse Informationen zusammen – unter anderem in Bezug auf Herkunft, Verarbeitung, Qualität, Nachhaltigkeit oder ernährungsspezifische Aspekte. Die gewünschte Datentiefe kann bei fTRACE individuell definiert werden – jeweils abhängig davon, was der Verbraucher wissen möchte. Über den Scan eines QR-Codes auf der Produktverpackung können die Informationen nach Bedarf aggregiert oder auf Zutatenebene abgerufen werden.

Risikomanagement effizient steuern

fTRACE schafft eine Rückverfolgung vom Rohstoff bis auf den Teller des Verbrauchers. Für Unternehmen bedeutet das: Sie können ein chargengenaues Risikomanagement entlang der gesamten Lieferkette umsetzen. Ist zum Beispiel eine Rohstoffcharge verunreinigt, lassen sich die beteiligten Akteure schnell identifizieren und die betroffenen Artikel punktgenau aus dem Verkaufsregal entfernen. Gleichzeitig sind die verantwortlichen Unternehmen jederzeit aussagefähig – auch in Bezug auf einzelne Warenströme komplexer Liefernetzwerke. Im potenziellen Krisenfall lassen sich so Kostenvorteile erzielen und Imageverluste vermeiden.

 

 

Jeder teilt nur die Daten, die er teilen möchte

Unterschiedlichste Unternehmen entlang der Lieferkette übermitteln ihre Daten an fTRACE. Die Eingabe erfolgt nach festgelegten Kriterien und auf Basis einheitlicher Standardschnittstellen.
Ein differenziertes Rechtemanagementsystem verhindert dabei unerwünschte Datenzugriffe. Das Recht an den in fTRACE erfassten Daten verbleibt stets beim ursprünglichen Eigentümer. Nur dieser kann festlegen, wer Einsicht in die Rückverfolgbarkeitsdaten erhält.

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über die Vorteile von fTRACE zur Rückverfolgbarkeit von Mehrzutatenprodukten. Wir freuen uns auf Ihre Fragen.

schließen

Sie suchen etwas Bestimmtes?